Sie lesen
DIE KUNSTGALERIE

DIE KUNSTGALERIE

Woran erkennt man eine gute Galerie?

Der erste Besuch … vielleicht der Beginn einer wunderbaren Freundschaft

Oft ist man schon an der Galerie vorbeigegangen und hat aus den Augenwinkeln
den minimalistisch perfekten  Raum und interessante Kunstwerke an der Wand
gesehen Aber meistens war zu wenig Zeit, auch einzutreten. Öffnen Sie die Tür zur Galerie. Es kann der Beginn einer langen Freundschaft werden.

So erkennen Sie eine gute Galerie:

Stürmen Sie nicht am Empfang vorbei sondern bleiben Sie zunächst am Eingangstresen oder am Tisch des jeweiligen Mitarbeiters der Galerie stehen. Fragen Sie nach Informationen zum Künstler und der aktuellen Ausstellung.

Den Galeristen selbst trifft man dort abseits der großen Events wie Preview, der Ausstellungseröffnung, der Finissage oder privaten Führungen eher selten an, denn er oder sie ist eifrig unterwegs, Künstler in ihren Ateliers zu besuchen, auf Messen auszustellen, den Kontakt zu Museumsdirektoren, Kuratoren und wichtigen Kunden zu pflegen sowie Ausschau nach interessanten neuen Künstlern zu halten.

Ein guter Galerist legt jedoch Wert darauf, dass der Empfang während seiner Abwesenheit gut organisiert ist  und wird interessiert sein, Sie persönlich kennenzulernen.

In einer guten Galerie stattet man Sie nach einem freundlichen Willkommen mit allen Informationen zum Künstler aus, an denen Sie interessiert sind und lässt Ihnen dann Zeit und Ruhe für den Besuch und die Würdigung der Kunstwerke. Beim Abschied fragt man  höflich nach, ob man Ihre Adresse für den Newsletter der Galerie haben dürfte, um in Kontakt zu bleiben.

 Der erste Eindruck ist entscheidend

Eine Galerie, die hier nicht punktet, wird sich auch im weiteren Verlauf nicht kundenorientierter zeigen.

Erkundigen Sie sich über das Gesamtprogramm der Galerie, auf welchen Messen und Ausstellungen man vertreten ist und sehen Sie sich aufmerksam die Kataloge der letzten Ausstellungen an.

An all diesen Dingen werden Sie merken, ob es eine Galerie ist, die zu Ihnen passt und werden ein Gefühl entwickeln, ob sich daraus eine langjährige Beziehung entwickeln kann.

Siehe auch

Im Idealfall wächst über Zeit eine Partnerschaft, die gleiche Qualität schätzt, aber auch immer wieder überraschen kann mit vielen spannenden Vernissagen, bei denen Sie interessante andere Gäste kennenlernen und Finissagen, die den Abschluss einer Ausstellung markieren und bei denen es nochmals eine Gelegenheit gibt, aus der aktuellen Ausstellung ein Werk zu erwerben, über das man vielleicht während der Ausstellungsdauer nachgedacht hat.

Es lohnt sich in jedem Fall eine Reihe von Galerien, deren Programme Sie ansprechen, zu vergleichen. Nach einiger Zeit kristallisieren sich diejenigen heraus, mit denen Ihre Kunstsammlung im gemeinsamen Austausch wachsen kann.

Eine langjährige Partnerschaft mit einem Galeristen kann Ihnen viele Türen öffnen, etwas zu den begehrten ersten Tagen wichtiger Kunstmessen, der Galerist kann Sie mit interessanten Künstlern in Kontakt bringen und so das anonyme Kunstgeschäft zu einer sehr persönlichen Sammlerleidenschaft werden lassen.

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben