Sie lesen
MANDELN

MANDELN

Mandeln sind mit Recht Superfood.

Hier trifft der Begriff Superfood
tatsächlich zu

Die Mandel ist nicht so exotisch wie Goji Beeren aus China oder Chia Sa-
men aus Südamerika, aber sie enthält so viele gute Stoffe, dass sie die Be-
zeichnung Superfood zu Recht verdient. Es lohnt sich, immer einen Vorrat
Mandeln zur Hand zu haben.

Mandeln besitzen von allen Nüssen den höchsten Anteil an Calcium, das uns hilft, zusammen mit Vitamin D, unsere Knochen und Zähne stark zu halten. Eine Reihe medizinischer Studien hat gezeigt, dass der Konsum von Mandeln zu einem geringeren Risiko von koronaren Herzkrankheiten und bei Frauen zu einem geringeren Risiko von Diabetis Mellitus führt (The American Journal of Clinical Nutrition).

Es lohnt sich auf jeden Fall, die Mandeln mit Schale zu essen, denn in der Schale befinden sich eine große Anzahl Antioxidantien in Form von Flavonoiden, deren positive Wirkung auf das Cholesterol und Entzündungen im Körper sehr wichtig sind.

Als wäre das nicht schon genug, enthalten Mandeln noch Magnesium, Vitamin B, Vitamin E, dem positive Effekte zur Vermeidung der Schädigung durch UV Licht und Alzheimer zugesprochen werden, sowie pflanzliche Ballaststoffe.

Ein wahres Power-Paket, das allerdings auch reich an Kalorien sind. Schauspieler schwören daher auf Mandelmilch mit Vollmilch und Sahne, wenn sie für eine Rolle in kurzer Zeit viel Gewicht zunehmen möchten. Das sollte Sie jedoch keineswegs davon abhalten, auf die guten Stoffe von Mandeln zu verzichten.

Siehe auch
1503583272281

Denn interessanter Weise gibt es eine Reihe medizinischer Studien, die nachweisen, dass der regelmäßige, aber mäßige Genuss von Mandeln hilft, das Gewicht zu halten. Mandeln sind daher ein idealer Snack bei Heißhungerattacken. Zudem enthalten Mandeln ungesättigte Fettsäuren, die das Serotonin Niveau im Körper anheben und uns nachts gut schlafen lassen.

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben