Sie lesen
WANDERN OHNE STRESS

WANDERN OHNE STRESS

1563541308432

Die richtige Vorbereitung zählt

Wandern liegt im Trend, denn Wandern ist gut für die Seele, den Kreislauf, die Leistungsfähigkeit und das Immunsystem. Diese vielen positiven Effekte erreicht man jedoch nur mit guter Vorbereitung und sorgfältiger Auswahl der Wanderrouten.

 

Vor Reisebeginn

Die Wahl des richtigen Wandergebietes beginnt daheim mit umfangreicher Recherche. Je nach Wandererfahrung sollten Sie ein Gebiet auswählen, das Ihren Fähigkeiten entspricht und eine gewisse Variabilität bereithält. Nicht immer fühlt man sich am Morgen topfit und will möglicherweise zur Abwechslung auch mal eine leichtere Tour gehen.

Ein weiteres Kriterium ist das Vorhandensein von Liften. Manche Wanderer vermeiden Lifte um jeden Preis. Andere wiederum laufen gerne nach oben und fahren nach unten.

Das wichtigste Kriterium, um Stress zu vermeiden, ist jedoch die gründliche Recherche, ob sich das Tal, das Sie sich für den Wanderurlaub ausgesucht haben, als Paradies für Mountainbiker vermarktet. In diesem Fall: Finger weg.

Auf dem Berg auf Mountainbiker zu treffen, die sonst in sanften heimischen Hügeln trainieren und dann bergabwärts keinerlei Kontrolle mehr über ihr Rad besitzen, führt bisweilen zu schweren Unfällen, immer aber zu großem Stress.

So manche Wanderer, die in letzter Sekunde selbst vom Weg springen mussten, um sich vor einem oder sogar mehreren anbrausenden Mountainbikern in Sicherheit zu bringen, können ein leidvolles Lied davon singen, dass ihre Erholung damit am Ende war.

Werfen Sie einen Blick auf die Liste, was sich alles in Ihrem Rucksack befinden sollte, damit Sie später vor Ort alles griffbreit haben.

Vor Ort

Siehe auch
1491218092252

Sprechen Sie mit erfahrenen Mitarbeitern Ihres Hotels, des Fremdenverkehrsamtes oder einem Bergführer. Auch hier lautet die Frage: Kann der Wanderweg auch von vereinzelten Mountainbikern genutzt  werden? Wenn ja, suchen Sie sich einen anderen Weg.

Sicher vor heranbrausenden Mountainbikern sind Sie meist auf Wegen, die eine Vielzahl von Stufen besitzen und in Gegenden, in denen keine oder wenige Lifte vorhanden sind. Die Detailkenntnisse über die jeweiligen Wanderwege liegen in der Regel vor Ort vor.

Die europaweite Bergrettungsnummer lautet: 112. Fragen Sie vor Ort auch nach der lokalen Bergrettungs-Telefonnummer und danach, welche Wetter-App für die Region empfehlenswert ist. Vor Ort weis man in der Regel auch, welche Hütten geöffnet sind, falls Sie unterwegs einkehren möchten.

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben