Sie lesen
DAS REISESOUVENIR, DAS IMMER EINE GUTE WAHL IST: EIN STROHHUT

DAS REISESOUVENIR, DAS IMMER EINE GUTE WAHL IST: EIN STROHHUT

Lieber Strohhut als Stroh-Rum

Ferien an einem schönen Ort verführen zu Einkäufen, die daheim oft keinen Sinn mehr ergeben. Die GloriousMe Empfehlung: Ein Strohhut

Man könnte auch anders sein

Hat man das Urlaubsziel erreicht, ist entspannt und entdeckungsfreudig, wird man bei Einkäufen experimentierfreudiger:

Warum nicht ein Minikleid in heißen Orangetönen oder Cowboy-Stiefel in einem phantastischem Rot während im Kleiderschrank zuhause anthrazitfarbene Anzüge und hochgeschlossene cremefarbene Schluppenblusen vorherrschen. 

Der Sommer ist kurz und der Alltag weit weg. Die marokkanische Djellaba mit passenden Schuhen kann man zur Not ja auch zu Hause an einem entspannten Abend am Kamin tragen.

Erinnern Sie sich auch an solche Einkäufe, die bei Licht zu Hause betrachtet, plötzlich falsch aussahen und es nicht mal im Karneval aus dem Schrank ins Tageslicht geschafft haben?

Viele Kleidungsstücke sind wie der Wein oder Schnaps, der im Urlaubsland phantastisch mundete und daheim plötzlich nur noch nach Alkohol schmeckt und seine Raffinesse zu verloren haben scheint.

Die Ausnahme: Der Strohhut

Es gibt eine Ausnahme die, auch angesichts immer weiter steigender Temperaturen und intensiverer Sonneneinstrahlung, sehr viel Sinn macht: Der Strohhut.

In vielen Ländern und Regionen, die aufgrund ihrer Kulturlandschaften und ihres Klimas beliebte Urlaubsziele sind, werden Strohhüte traditionell als Sonnenschutz getragen.

Sei es der kegelförmige Nón lá in Vietnam oder Japan, der Ngop in Thailand, der Panama-Hut aus Ecuador, der in Lateinamerika getragen wird, der flache spanische Sombrero Cordobés oder die Strohhüte, die traditionell in der Toskana oder in Südengland getragen werden.

Der leichte Strohhut ist praktisch für die Arbeit im Sommer auf dem Land. Er symbolisiert seit dem 17. Jahrhundert, auch dank vieler englischer Dichter und Landschaftsmaler, die Sehnsucht nach dem zumindest aus der Ferne idyllischen Landleben. Im englischen Bedfordshire allein, arbeiteten um 1690 etwa 1400 Strohhutflechter. Diese Größenordnung gibt es schon lange nicht mehr.

Das Zentrum der Strohhutproduktion in Deutschland lag im Allgäu, nicht weit vom Bodensee entfernt, in Lindenberg. Ein kleines, feines Hutmuseum in einer ehemaligen Hutfabrik gibt einen Einblick in die Herstellung von Strohhüten, die bis heute, wenn auch in kleinerer Stückzahl, dort produziert werden.

Bis heute werden in nahezu allen vorwiegend sonnigen Regionen, Strohhüte in kleinen Handwerksbetrieben produziert. Deren Ladengeschäfte sind eher in den kleinen Gassen zu finden. Ein guter Grund, sich mal abseits der Hauptstraßen im Urlaub treiben zu lassen oder gezielt ein solches Geschäft aufzusuchen.

Ein guter Strohhut ist langlebig und hat auch nach Jahren noch viel Charme. Er lässt sich, im Gegensatz zu vielen anderen Reisesouvenirs, zudem leicht transportieren.

Wenn Sie das Glück haben, in einem wirklich nachhaltigen Hotel zu übernachten, dann finden Sie am ersten Abend vielleicht einen Strohhut auf Ihrem Bett. Dieser Gute-Nacht-Gruß des Hotels ist gut für die Strandfigur, den Sonnenschutz und unterstützt gleichzeitig das lokale Handwerk. Chapeau.

Je extravaganter, desto besser

Während es bei ausgefallenen Kaftanen, Kimonos oder einem Salwar Kameez fraglich ist, ob man diese wunderschönen kostbaren Kleidungsstücke zuhause jemals tragen wird und damit womöglich noch in eine Diskussion zum Thema kulturelle Aneignung gerät, lautet beim Sonnenhut das Motto: Je außergewöhnlicher, desto besser.

Je breiter die Krempe, desto mehr Schutz für Gesicht, Hals und Dekolleté. Ein ausgefallener Hut macht einfach noch mehr Spaß und setzt gerade dann, wenn er aus dem üblichen Rahmen fällt, einen perfekten Kontrapunkt zum restlichen Outfit. Zusätzlich lässt ein großzügiger Hut auch der Sonnenbrille genügend Platz.

Einen guten Sonnenhut spürt man kaum. Der mobile Schatten begleitet einen überall hin. Nach der ersten Erfahrung möchte man ihn nicht mehr ablegen und greift fast automatisch zum Hut, wenn es in die gleißende Sonne geht.

Die besten Metropolen für Strohhüte

Vielleicht ist Ihr Urlaub bereits vorbei oder Sie haben ihn vergnüglich im großzügigen Schatten des heimischen Parks verbracht, sind aber dennoch auf den Geschmack gekommen. Dann schauen Sie doch mal bei unseren Hut-Lieblingsadressen vorbei.

Eine fachkundige Beratung im Geschäft ist die beste Wahl, um unterschiedliche Formen auszuprobieren.

Hüte lassen sich natürlich auch online kaufen. Die Hutgröße misst man mit einem Maßband, das man von der Rückseite des Kopfes leicht oberhalb der Ohren bis zur Stirnmitte nach vorne schließt.

Dabei empfiehlt es sich, das Maßband einigermaßen straff anzulegen und eine ungerade Maßzahl aufzurunden. Ein zu enger Hut ist untragbar. Ein Hut, der etwas weit sitzt, kann mit Korkstreifen, die unter das Innenband gelegt werden und meist bereits mitgeliefert werden, enger eingestellt werden.

Wien

Die Ausbildung zum Hutmacher oder zur Modistin ist hier, im Vergleich zu einigen Anrainerstaaten, in denen dieser Ausbildungsberuf nicht mehr existiert, immer noch ein mehrjähriger Lehrberuf mit offizieller Abschlussprüfung, so dass man im glücklichen Österreich an vielen Orten Hutgeschäfte finden kann.

Wenn wir in Wien sind, schauen wir immer bei den folgenden beiden Adressen vorbei:

Mühlbauer

Die 1903 gegründete Hutwerkstatt hat in jeder Saison lässige Strohhüte für Herren und Damen im Programm, deren Formen und Farben uns begeistern und die gleichermaßen in der Stadt, am Land und am Fluss passen.

Mühlbauer, Wien, Seilergasse © Hertha Hurnaus

Hutmode Biester

Die Strohhüte aus diesem kleinen Atelier haben alle einen besonderen Kick, sei es die Farbe, die Form oder kleine, wohlüberlegte Dekorationen.

Einige Schritte der Herstellung eines Strohhutes können Sie in diesem Video der sympathischen Modistin Eva Siebert, die das Atelier Hutmode Biester führt, sehen.

Zudem lässt sich ein Besuch in ihrem  Atelier in der Pfarrgasse 12 sehr gut mit einem anschließenden netten Essen bei Skopik & Lohn verbinden.

Berlin

Fiona Bennett

Unsere Begeisterung für Fiona Bennett kennen Sie als GloriousMe Leser bereits. Modebewusste Männer finden hier extravagante Strohhüte. Für modebewusste Damen, die nach außergewöhnlichen Strohhüten suchen, bleibt hier ebenso kein Wunsch offen. 

Siehe auch

Ist der gewünschte Strohhut nicht dabei oder nicht in der richtigen Größe vorhanden, findet sich im Bereich Evening oder Wedding immer ein Kleinod, mit dem Sie stolz von Berlin aus weiterreisen können.

London

Philip Treacy

Kein Name hat einen ähnlichen Klang in der Modewelt, wenn es um Hüte geht. Philip Treacy sieht seine Berufung darin, ein Maximum an Schönheit und Verzierung mit seinen Hüten zu erreichen, die zarten Kunstwerken gleichen und oft zu schweben scheinen.

Auf vielen Laufstegen und bei royalen Hochzeiten können Sie seine Kreationen entdecken. Wenn Sie beim Anblick eines Hutes den Atem anhalten, ist die Chance groß, dass er im Atelier von Philip Treacy entstanden ist.

Wir haben vielen Jahre lang sein Schaufenster am Samstagmorgen bewundert, da der beste Bäcker der Stadt schräg gegenüber residierte und haben uns jedes Mal auf den Anblick seiner Hutkreationen gefreut.

Lock & Co. Hatters

Seit 1667 im Familienbesitz. Seit 1667 in einem kleinen verwinkelten Laden in der guten Nachbarschaft von Berry Brothers Wine Merchants und St. James Palace. Mit zwei königlichen Warrants ausgestattet und einer beeindruckenden internationalen Kundenliste. 

Die Ausstatter der Filmindustrie lieben Lock, so dass  diverse James Bond Filme, aber auch The Kingsmen und der hervorragende Film über Winston Churchill „The Darkest Hour“ die Hüte für tragende Rollen dort fanden.

Der Service ist sehr zuvorkommend und kompetent, allerdings mit britischer Zurückhaltung. Eine klare Antwort auf die Frage „Würden Sie mir Hut A oder Hut B empfehlen?“ wird man hier nicht erhalten. Man sollte auf die winzige Bewegung der Augenbraune achten, daran erkennt man, welcher Hut als beste Wahl erachtet wird.

Den Haag

Die Niederlande ist ein Hutland und wird auch in dieser Beziehung von Königin Maxima bestens repräsentiert.

Wir lieben die phantasievollen Hut-Kreationen von Berry Rutjes. Ihre Strohhüte sind formidabel, ebenso ihre filigranen Kreationen aus individuell angefertigten Seidenblumen.

Den Haag hat viel zu bieten und wenn Sie hutbegeisterte Freunde und Freundinnen besitzen, wäre doch ein Mad Hatter Tea Party eine schöne Idee.

Berry Rutjes bietet eine Tea Party an, bei der es neben High Tea die Möglichkeit gibt, verschiedene Hüte auszuprobieren und beraten zu werden. Eine wunderbare Idee.

#Werbung #Produktplatzierung #UnabhängigeGMEmpfehlung #BecauseWeLoveIt

Titelfoto und Stils © GloriousMe

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben