Sie lesen
ES LOHNT SICH, DAS ZARTE AROMA DER HASELNUSS ZU ENTDECKEN

ES LOHNT SICH, DAS ZARTE AROMA DER HASELNUSS ZU ENTDECKEN

Hoffentlich in Ihrem sizilianischen Haselnusseis, österreichischen Haselnuss Likör und im Kyiv Kuchen

Selbst wenn Sie an einer Haselnuss-Allergie leiden, lohnt es sich weiterzulesen. 

Nur echt in der Box mit Kastanienblättern

Denkt man an Tokio ist es der Kirschbaum, dachte man an Kyiv (Kiew) war es der Kastanienbaum, der vielen sofort vor Augen stand, die in dieser Stadt am Fluss Dnjepr leben, gelebt oder sie besucht haben. 

Die Reise von Odessa über das Schwarze Meer nach Sewastopol und dann flussaufwärts auf dem Dnjepre über Cherson und Saporoschje nach Kyiv war vor dem Krieg eine interessante Schiffsroute für Kenner.

Wenn wir heute Bilder aus Kyiv sehen, denken wir vermutlich zuletzt an die vielen Kastanienbäume. Kastanienblätter zieren die bekannte Kuchenbox, in der der berühmte Kyiv Kuchen verkauft wird.

So wie die Sachertorte trotz vieler großartiger Tortenkonkurrenten ein Symbol für Wien ist, ist es auch dem Kyiv Kuchen gelungen, einen emotionalen Bezug zur Stadt Kyiv zu schaffen.

Einst für fröhliche Feiern und als Erinnerung an die Stadt

Ging es vor dem Krieg auf das Ende eines Festtagsmenüs zu, stand verlässlich der Kyiv Kuchen auf der Festtafel.

Besuchte man jemanden, der in Kyiv gelebt hatte, brachte man einen Kyiv Kuchen mit, der an den Kastanienblättern der Tortenschachtel sofort erkannt wurde.

Vielen Wiener ist die Sachertorte mittlerweile zu süß und sie ziehen ein Sorbet aus Naturzitronen zum Dessert vor.

Einige Speisen besitzen jedoch eine hohen Stellenwert in der Seele; sind mit nostalgischen Erinnerungen verbunden. Man erfreut sich am vertrauten Genuss und verschiebt die Diät auf den nächsten Tag.

Kuchen und Krieg

Haselnüsse sind ein wichtiger Bestandteil des Kyiv Kuchen, der ansonsten aus knuspriger Meringue und weicher Schokoladencreme besteht.

Der größte Hersteller des Kyiv Kuchens ist das Unternehmen Roshen, im Besitz von Petro Poroshenko, dem Vorgänger des Präsidenten der Ukraine Wolodymyr Zelensky. 

Ein Teil des Reichtums von Petro Poroshenko, der international als EU-freundlich und Moskau-kritisch gilt und im Moment in Kyiv vor Gericht steht, da er angeblich die Finanzierung russischer Separatisten mit einem Verkauf von Kohle unterstützt hat, stammt aus dem Süßwaren-Imperium Roshen.

Der Kyiv Kuchen, der in über 50 Länder exportiert wird, war insbesondere in Russland beliebt und ein Kassenschlager für Roshen. 

No cake today

Mit Beginn des Krieges auf der Krim, im Jahre 2014 wurde der Verkauf des Kyiv Kuchens in Russland gestoppt und die Produktionsstätten in Russland wurden geschlossen.

Am 24. Februar 2022, mit Beginn des Krieges gegen die Ukraine, wurde konsequenterweise auch die Belieferung von Belarus mit Kyiv Kuchen eingestellt.

Wir teilen die Meinung der Redakteure des The Economist, die in einem aktuellen Video sehr gut zusammengefasst ist: Der Krieg gegen die Ukraine ist ein europäischer Krieg, der die Welt in mehrfacher Hinsicht fundamental verändert hat und weiter verändern wird. 

Für GloriousMe ist der Kyiv Kuchen ein Symbol der Hoffnung, dass es nach großem Leid und vielen Verlusten auch wieder möglich sein wird, in einem gestärkten europäischen Land den Kuchen der Hauptstadt in Frieden mit Leichtigkeit und Freude zu essen.

Ähnlich wie Australier und Neuseeländer ihre Pavlova-Torte genießen, die in diesem Fall Meringue mit viel Sahne und frischem Obst verbindet. Mit dem Streit darüber, ob die Pavlova in Oz oder Aotearoa erfunden wurde, lässt es sich gut leben.

Das feine Aroma der Haselnuss

Nussallergiker sehen es zwangsläufig anders — der Rest der Welt liebt den Geschmack von Haselnüssen. Oder was wir dafür halten.

Das Problem der Haselnüsse ist ihr feines, sehr zartes Aroma, das in einer Geschmackswelt, in der Umami zählt, leicht untergeht.

Die Eigentümer des Familienunternehmens Loaker, die in Südtirol Waffeln mit Haselnussfüllung herstellen, die wir alle als Neapolitaner kennen, beschreiben die Produktion von Neapolitaner-Waffeln der Konkurrenten relativ drastisch: 55 Prozent Zucker,  gehärtete Fette und ein paar künstliche Aromen „Und schon hat man extrem billige Creme, hat viel Gewicht und niedrige Preise pro Kilogramm“ (FAZ).

Arbeitet man hingegen, wie das Unternehmen Loaker „Ohne Aromastoffe, ohne Farbstoffe und ohne Konservierungsmittel“ ist der Preis zwangsläufig höher und der Geschmack dezenter.

Es braucht eine gewisse Zeit, sich an den natürlichen Geschmack der Haselnuss zu gewöhnen.

Aroma Detox

Das Haselnussaroma, an das wir als Haselnusliebhaber gewöhnt sind, hat seine Tücken. Wir sind durch viele Packungen von Neapolitaner Waffeln, unzählige Nusseisbecher und cremige Nussjoghurts, auf denen das Bild einer frischen Haselnuss prangt, an einen Geschmack gewöhnt, den wir für den Geschmack der Haselnuss halten.

Der Haselnusslikör als Abschluss eines wunderbaren Essens im Wiener Gasthaus schmeckt mit seinen verstärkenden künstlichen Aromen so, wie wir uns mittlerweile Haselnussgeschmack vorstellen.

Ein Destillat von Haselnuss, das darauf verzichtet, scheint zunächst ein wenig fad. Das Haselnuss-Eis, das uns der Eiskonditor in Sizilien mit Haselnüssen aus dem berühmten Val de Noto servierte war cremig-weiß, nicht „Haselnuss-Braun“.

Damit hatte das Eis exakt die helle Farbe der frischen Haselnuss. Das bräunliche Eis, das wir in der Regel in den Eistheken sehen und an das wir uns gewöhnt haben, erinnert in der Farbe eigentlich nur an die Schale der Haselnuss.

An den den sehr viel feineren Eigengeschmack der Haselnuss muss man sich erst vorsichtig herantasten.

Es lohnt sich, den Weg zum ursprünglichen Haselnussgeschmack wieder zu finden. Wer von uns kennt es nicht: Man isst, bis die Tüte der vorgeblichen Haselnusswaffeln leer ist und mit jeder weiteren Neapolitaner-Waffel sucht man den Genuss, den man bis zum Ende nicht findet. Weniger ist auch hier mehr.

Zurück zum Haselnuss-Geschmack

Zum Glück gibt es seit einigen Jahren Forschungen an der Universität von Perugia und umfangreiche Experimente, mit speziellen Haselnuss-Anpflanzungen, um den Zusammenhang zwischen Bodenbeschaffenheit und sonstigen Einflüssen zu finden, die dem Geschmack der Haselnüsse gut tun.

Die Toskana scheint nicht nur für hervorragenden Wein, sondern auch für Haselnüsse gute Grundlagen zu bieten. Weitere umfangreicher Haselnusspflanzungen findet man im Piemont, in Umbrien und in der Basilicata.

Siehe auch
Sake ist eine kleine Welt für sich. Wie erkenne ich einen qualitativ hochwertigen Sake?

Kann aufgrund kurzer Transportwege dann auch auf die Begasung der Haselnüsse verzichten werden, lässt sich mit bewusstem Genuss das natürliche Geschmackserlebnis finden und lieben lernen.

Damit wird die Haselnuss allerdings von der Commodity zum Luxusgut, jedoch mit hervorragendem Geschmack.

Rösten hilft immer

Frische, qualitativ hochwertige, unbehandelte Haselnüsse sind rar.

Daher helfen wir uns bisweilen mit Röstaromen, die nahezu jedem Gericht Geschmack geben. Bei den Haselnüssen ist es nicht anders. 

Die gerösteten Haselnüsse sind ein wichtiger Bestandteil unseres liebsten Kartoffelsalates. Darin befinden sich ebenso frische Ruccola-Blätter und Radiccio di Treviso.

Ist kein Vegetarier zu Gast, kommt fein geschnittener, mit Frühlingszwiebeln gedünsteter Schinken, natürlich eine gute Kartoffel, etwas warme Gemüsebrühe und eine klassische Vinaigrette dazu.

Wie jeder Kartoffelsalat mag er eine kleine Weile ziehen, bevor er mit den gerösteten Haselnüssen serviert wird, die diesem Kartoffelsalat einen köstlichen Crunch verleihen.

Fotografien © Glorious Me  |  Titelfoto Haselnussstrauch Corylus avellana © Harry Adam / Alamy Stock Foto Kastanie in Kiew © Dmytro Tolmachov / Alamy Stock Foto

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben