Sie lesen
DER ANIME-FILM: DIE LETZTEN GLÜHWÜRMCHEN

DER ANIME-FILM: DIE LETZTEN GLÜHWÜRMCHEN

 

 

Ein Meisterwerk, das man gesehen haben muss

Es ist unmöglich, von diesem Film nicht berührt zu werden

Anime. Ein Hit in Japan

Anime Filme werden die japanischen Animations-Filme genannt. Im eigenen Land finden sie ein riesiges Publikum. Ihre Themen sind keineswegs nur für Kinder gedacht.

Außerhalb von Japan ist ihr Publikum vergleichsweise klein. GloriousMe möchte einen unserer Herzensfilme vorstellen, der einen hervorragenden Einstieg in die faszinierende Welt der Anime Filme sein kann.

Die letzten Glühwürmchen

Der Film „Die letzten Glühwürmchen“ handelt von zwei Kindern: Der vierzehnjährig Junge Seita rettet seine vierjährige Schwester Setsuko gegen Ende des zweiten Weltkriegs bei einem Bombenangriff aus dem brennenden Haus, in dem ihre Mutter stirbt. Er versucht, sich und seine kleine Schwester in der vom Krieg zerstörten japanischen Stadt Kobe am Leben zu erhalten.

Es gelingt ihm nicht. Aufgrund der katastrophalen Ernährungslage stirbt die kleine Schwester an einem fiebrigen Infekt und wird von ihrem Bruder traditionell bestattet.

Der Film selbst beginnt mit dem Tod des Jungen, der von der Kapitulation Japans und dem Untergang eines japanischen Kriegsschiffes erfährt, so dass anzunehmen ist, dass auch sein Vater starb. Völlig entkräftet und ohne Hoffnung, stirbt er in der Ecke einer Bahnhofsvorhalle. Jemand stiehlt dem toten Jungen das wichtigste Andenken an seine kleine Schwester, eine Bonbondose aus Metall, die er bis zum Schluss bei sich getragen hat.

In Rückblenden erzählt der Film die Geschichte der beiden Geschwister im kriegszerstörten Japan: Ihren Hunger, ihren Versuch, in einem leeren Bunker zu überleben und ihre Freude an Glühwürmchen und anderen kleinen Begebenheiten im Alltag.

Eine tieftraurige Geschichte, die leider an vielen Orten der Welt wie der Ukraine tägliche Realität sein dürfte. Warum, so fragen Sie sich vielleicht, sollte man sich in der heutigen Zeit, neben all den düsteren Nachrichten, einen solchen Film ansehen?

Nun, er ist ein Meisterwerk.

Meisterwerk

Anime Filme haben sich aus den Manga Zeichnungen, den japanischen Comics entwickelt. Den Zeichenstrich und die typische oft sehr liebevolle Kolorierung der Zeichnungen sieht man dem Film “Die letzten Glühwürmchen” an. 

Das macht einen großen Teil seines Charmes aus. Der handwerkliche Charakter kommuniziert das ernste Thema auf hervorragend, fast spielerische Art und Weise. Die letzten Glühwürmchen sind kein brutaler Kriegsfall sondern eine zu Herzen gehende traurige Geschichte, die auf einer Romanvorlage mit autobiographischen Zügen von Akiyuki Nosaka basiert.

Auch der Regisseur des Films, Isao Takahata, Mitbegründer der Ghibli-Studios, die schon einige OSCARS für ihre animierten Filme erhalten haben, hatte als neunjähriger Junge im zweiten Weltkrieg einen schweren Bombenangriff auf die Stadt Okayama überlebt.

In Japan selbst war der Film zunächst kein großer Erfolg. Dafür reüssierte er weltweit und wird von vielen professionellen Filmkritikern in ihren Listen der besten Filme der Welt inkludiert.

Siehe auch
1503589299286

Der wohl bekannteste japanische Regisseur Akira Kurosawa lobt “Die letzten Glühwürmchen” als seinen Favoriten aus der umfangreichen Produktion der Ghibli Studios.

Vielleicht sind Sie auch beeindruckt von diesem Film und bekommen Lust, tiefer in die Welt der Anime-Filme einzutauchen. Einen ersten Eindruck vom Film “Die letzten Glühwürmchen”, dessen englischer Titel “Grave of the Fireflies” lautet, gibt der englische Trailer.

Der Film “Die letzten Glühwürmchen” ist in der deutschen Fassung bei AmazonPrime verfügbar. Viele weitere Produktionen der Ghibli Studios sind bei Netflix im Download erhältlich.

#Produktplatzierung #UnabhängigeEmpfehlung #BecauseWeLoveIt

Titelbild: Hotaru no haka, Grave of the Fireflies,1988 © Alamy Stock Photo

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben