Sie lesen
NIKOLAUS 2022: KRIM ODER KUNST?

NIKOLAUS 2022: KRIM ODER KUNST?

 

Vorschläge für den Nikolausstiefel

Dass wir etwas zum Nikolaustag verschenken, basiert auf der Verwechslung des Heiligen Nikolaus von Myra mit dem Weihnachtsmann. Kann passieren. Ein paar Vorschläge

Konsequent

Schenken, was man selber gerne hätte, ist eine gute Idee. Besondere Zeiten bringen neue Erkenntnisse. Der amerikanische Historiker Timothy Snyder dachte zunächst an eine wichtige historische Bibliothek, als ihn die Regierung der Ukraine bat, über eine Fundraising Aktion nachzudenken.

Er änderte seine Meinung und ist heute der Schirmherr einer weltweiten Fundraising Aktion, um ein Drohnenabwehrsystem für die Ukraine zu finanzieren.

Die Geschichte Osteuropas ist das Spezialgebiet des Professors, der Geschichte an der Yale University lehrt und 11 Sprachen beherrscht. Aus seiner Sicht ist das Gebiet, das Polen, die Ukraine und Weißrussland umfasst ein Gebiet, das in der Geschichte von besonderer Bedeutung war und ist. Ein Gebiet, dessen Menschen einen enormen Blutzoll gezahlt haben, das jedoch im europäischen Bewusstsein bis heute nahezu ausgeblendet war.

Er beschreibt das in seinem viel beachteten Buch Bloodlands und in vielen seiner wissenschaftlichen Arbeiten.

Drohnenabwehr statt Bibliothek? 

Mit der Unterstützung für eine Bibliothek, so Timothy Snyder in einem Interview mit dem The Guardian hätte er sich quasi selbst ein Geschenk gemacht und das gewählt, was ihm vertraut und lieb ist.

Das Drohnenabwehrsystem ist jedoch aus seiner Sicht im Augenblick wichtiger für die Ukraine. Eine Niederlage Russland, so Snyder, ist der einzige Weg, damit Russland sich verändern und am Ende auch gewinnen kann.

Timothy Snyder lehrt an der Yale University und hat seinen Geschichtskurs „Die Entstehung der modernen Ukraine“ als freie Vorlesungen auf YouTube zugänglich gemacht. Seine Vorlesungen sind ein Genuss.

Der Humor, die Lebendigkeit, die Leichtigkeit und der feine Humor mit der Timothy Snyder seinen Studenten und Studentinnen die komplexe Geschichte Osteuropas nahebringt, wecken den Wunsch, selbst Geschichte zu studieren.

Setzen Sie sich an Ihren Bildschirm in die dritte Reihe des Vorlesungssaals in Yale und machen Sie sich mit den Vorlesungen „The Making of Modern Ukraine“ selbst ein Geschenk.

Geschenke zum Nikolaus in diesem Jahr

Sie können sich Timothy Snyder anschließen und zum Nikolaustag keine Schokolade, Calvados oder Rotwein verschenken, sondern über die nationale Initiative der Ukraine U24 die Fundraising Aktion zum Erwerb eines Drohnenabwehrsystems für die Ukraine unterstützen.

Das ist aber nur eine Möglichkeit, den Menschen in der Ukraine, die seit der gewaltsamen Annexion der Krim unter dem Krieg leiden, zu helfen.

In jeder Stadt gibt es zahlreiche Initiativen und Institutionen, die den Menschen in der Ukraine oder den Menschen, die aus der Ukraine geflüchtet sind, helfen. Die meisten Städte haben einen koordinierende Stelle eingerichtet, die einen großen Kranz von Unterstützungsmöglichkeiten bieten.

Wir haben uns in einigen Großstädten die Bitten um Sachspenden angesehen, da ist für jeden etwas drin. Einige Beispiele: Viele haben in diesem besonderen Jahr keine Lust auf glitzernde Weihnachtsdekoration. Einige Hilfsorganisationen suchen genau nach diesen Dingen, um die funktionalen Unterkunftsräumen für ukrainische Geflüchtete in der Vorweihnachtszeit ein klein wenig stimmungsvoller zu gestalten.

Das alte Fahrrad, das im Keller verstaubt, ist genau das, was andere Organisationen benötigen. Warme Winterkleidung, die es schon lange nicht mehr aus dem Kleiderschrank geschafft hat? Viele Organisationen suchen genau danach.

So kann man den sprichwörtlichen Nikolausstiefel mit sinnvollen Dingen für Menschen füllen, die genau das benötigen, was viele von uns im Überfluss besitzen.

Kunst für die, die selbst viel geben

Einige unserer Leser sind seit Beginn des Krieges gegen die Ukraine unermüdlich im Einsatz, die Menschen aus der Ukraine zu unterstützen. Neuss hilft ist ein Beispiel, deren Engagement wir seit Beginn des Krieges beobachten und den Hut davor ziehen.

Andere Leser arbeiten ehrenamtlich bei der Tafel, in Kleiderkammern oder bei Sprachkursen für Geflüchtete. 

Sie hätten für ihren großen Einsatz ein Geschenk zum Nikolaustag verdient. Hier könnte Kunst eine gute Idee sein, denn wenn man nahezu täglich den Kummer, die Angst und die Sorgen der Menschen aus der Ukraine miterlebt, kann vieles, das in normalen Zeiten goutiert wird, möglicherweise etwas profan wirken.

 

Skateboard Edition von Louise Bourgeois

Die Fondation Beyeler in Basel lieben wir seit Jahren. In diesem Jahr wurde die dort erhältliche Kunst Skateboard Edition mit einem der berühmten Spinnenmotive von Louise Bourgeois ergänzt.

Die drei Boards mit dem Motiv „ODE À MA MÈRE“ sehen phantastisch aus (sind selbstverständlich aus Holz angefertigt, das aus zertifizierten kanadischen Wäldern stammt) und können Kunsteinsteiger ebenso erfreuen wie Kunstkenner, die mit den Arbeiten von Louise Bourgeois von Museumsbesuchen weltweit bereits vertraut sind.

 

U-Bahnlinie A, Berlin, DDR, 1986

Siehe auch
Despektierlichen, unsachlichen Kommentaren gegenüber Frauen sollte man insbesondere als weibliche Führungskraft etwas entgegensetzen und nicht schweigen.

Harald Hauswald, 1954 in Radebeul geboren, ist einer der Gründungsmitglieder der Agentur OSTKREUZ. Seine Arbeit „U-Bahnlinie A, Berlin, DDR, 1986“ ist als Poster erhältlich. Wir kennen die Arbeit seit vielen Jahren und können den Blick nicht von den auf dieser Arbeit zu sehenden Gesichtern wenden

 

VALENTINA / 7KM

Das Motiv „VALENTINA / 7KM“ kennen Sie bereits aus unserem Artikel über den Fotokünstler Kirill Golovchenko. Sie können unser Lieblingsmotiv und einige andere interessante Prints seiner Fotografien, die in einer kleinen Auflage produziert worden oder die Bücher der Editionen auf seiner Homepage bestellen und unterstützen damit auch die humanitäre Hilfsorganisation von Serhij Zhadan in Charkiw.

 

Internat

Zwischen Fußball-WM, Jahresendspurt und vielen anderen Ereignissen kann die Empathie für das, was die Menschen im Augenblick im harschen Winter der Ukraine erleiden müssen, vielleicht bei dem oder der ein oder anderen, ein wenig abnehmen.

Hier lautet unsere Empfehlung, stecken Sie den Roman Internat von Serhij Zhadan in den Nikolausstiefel.

#Werbung #Produktplatzierung #UnabhängigeEmpfehlung #BecauseWeLoveIt

 

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben