Sie lesen
WELTKLASSE OPER ZUHAUSE ONLINE

WELTKLASSE OPER ZUHAUSE ONLINE

Für Anfänger und Afficinados

 

Eine perfekt inszenierte Oper ist spannender als so mancher Krimi. Das aktuelle Online-Angebot einzelner Opernhäuser ist hervorragend. Wir haben es für Sie getestet, denn es lohnt sich, es jetzt auszuprobieren.

 

So wichtig aktuelle Nachrichten sind – jeder von uns braucht auch eine Auszeit von Meldungen über Inzidenzwerte.

Eine gute Oper enthält alles und mehr von dem, was wir im Leben erfahren können und das in eleganter, mitreißender Form. Eine Oper daheim am Bildschirm ist ein hervorragendes Mittel, sich für kurze Zeit mit einer spannenden Inszenierung in eine andere Welt entführen zu lassen.

Und das ohne den Cliffhanger am Ende, der ähnlich wie Glutamat verführt, gleich den nächsten Teil einer Serie anzusehen.

Weltklasse Oper zum Preis, den sonst das Glas Champagner in der Pause kostet

Wir haben uns die besten Angebot angesehen. Wichtig waren uns dabei die folgenden Kriterien:

Auch Video braucht Regie

Das Live-Erlebnis ist unersetzbar. Das Videoformat muss daher mehr bieten, als eine Inspizientenversion, bei der das Geschehen auf der Bühne mit einer Standkamera konstant aus einer Perspektive aufgezeichnet wird.

Es braucht eine Filmregie, mehrere Kameras und einen erfahrenen Aufnahmeleiter, damit wir als Zuschauer am Bildschirm abwechselnd das Geschehen und einzelne Sänger aus bester Perspektive sehen und die Oper so verfolgen können als hätten wir einen Platz in der ersten Reihe des Opernhauses eingenommen.

1,2,3 – Der Vorhang öffnet sich

Wichtig war uns auch ein schneller, effizienter Prozess. Einige Opernhäuser schaffen es, dass sich nach spätestens drei Klicks der Vorhang öffnet.

Andere Opernhäuser erfordern langwierige Anmeldeprozeduren, bei denen man bisweilen 24 Stunden auf den Zugang zur Erstregistrierung warten muss, so dass der bereitgestellte Wein längst ausgetrunken ist, bevor sich der Vorhang öffnen kann.

Übersetzung

Die Übersetzung in Ober- oder Untertiteln, zumindest in Englisch (für die GloriousMe Leser in London, Sydney und New York) und in die deutsche Sprache ist wichtig.

Auch hier gibt es Unterschiede: Manche Libretto-Texte prangen auf einem relativ breiten Balken im Bild, andere sind dezent aber lesbar zu verfolgen.

Hier wollen nicht kleinlich sein — die Pandemie hat jeden überrascht und ein ausgefeiltes Video-on-Demand Angebot für Operninszenierungen darzustellen, braucht Ressourcen und die Überzeugung, dass diese Form der Darstellung auch mittel- bis langfristig Relevanz haben wird.

 

Die GloriousMe Empfehlungen

Opernhaus Zürich: Klein, fein mit exzellentem Prozess

Jeweils vier hervorragende, aktuelle Inszenierungen und zwei Live-Streams bietet aktuell die Oper Zürich an. Die Opern sind auf der Homepage dargestellt und können von dort aus, für eine kleine Gebühr, bei der Videoplattform Vimeo abgerufen werden.

Ist man bei Vimeo registriert, auch das geht sehr schnell, sitzt man innerhalb von wenigen Sekunden  in diesem kleinen, wunderschönen Opernhaus in der ersten Reihe und kann hervorragende Operninszenierungen genießen.

Rotwein schon mal aussuchen

Öffnen Sie gleich am Wochenende eine gute Flasche italienischen Rotwein und genießen Sie I Capuleti e I Montecchi (Romeo und Julia) in der Inszenierung von Christoph Loy.

Die hervorragende Mezzosopranistin Joyce DiDonato singt und spielt Romeo so überzeugend, dass Sie nach der letzten Szene dringend noch ein Tiramisu als Trost dafür brauchen, dass der Schlussvorhang gefallen ist.

An dieser Inszenierung ist nichts süßlich oder kitschig; sie erinnert eher an die aktuellen Mafia Prozess in Kalabrien.

Sie sollten gleich das kommende Wochenende dafür vorsehen, denn diese Oper ist nur bis zum 1. Februar 2021 im Programm. Weitere spannende Inszenierung werden sicherlich folgen.

Photocredit: Monika Rittershaus, I Capuleti e I Montecchi, Opernhaus Zürich

Auch die neueste Inszenierung, Orphée et Euridice, inszeniert von Christoph Marthaler ist ein absoluter Genuss.

Irish National Opera – Zwanzig Opera Shots

Ja, Sie haben richtig gelesen. Ähnlich wie ein Shot, ein Getränk, das man aus einem kleinen Glas in einem Zug leeren kann, für die einen aus Ingwer und Fruchtpüree, für die anderen am liebsten mit Tequila gefüllt, gibt es hier Kurzopern, die jeweils nur  6 – 8 Minuten dauern.

Die Irish National Opera hat zu Beginn der Corona-Krise, als absehbar war, dass der geplante reguläre Opernbetrieb eingestellt werden muss,  Kompositionsaufträge für 20 Kurzopern vergeben. Der Inhalt konnte, musste aber keinen Bezug zu Corona haben.

Der Opern-Shot für die Mittagspause

Die Kurzopern sind kostenlos auf der Homepage der Irish National Opera abzurufen. Es lohnt sich: Zeitgenössische Opernmusik, hervorragende Sänger, witzige, schräge und oft sehr berührende Inszenierungen, die jeweils nicht länger als eine klassische Händel-Arie dauern.

In „Message for Marty“ beispielsweise hinterlässt Jackies Schwester dem Mann ihrer Schwester, der diese mit einer Textnachricht abserviert hat und die seitdem heulend ihr Badezimmer nicht mehr verlässt in dem sich schon die leeren Pizzapackungen stapeln, einen wütenden Videoanruf, der so schrill und trashig daherkommt wie mancher Rap, gesungen hier von zwei Opernsängerin mit perfekten Stimmen und komödiantischem Talent.

Die Opern-Shots sind hervorragend produziert und jeweils so kurz, dass man sie in der Mittagspause im Homeoffice zum Sandwich genießen kann.

Die Irish National Opera ist ein vergleichsweise kleines Opernhaus, das seit Jahren gute Qualität liefert, aber außerhalb von Irland nicht weit bekannt ist. Sie hat die Corona-Krise exzellent genutzt und hofft, damit auch neue Zielgruppen für die Oper zu begeistern.

Bayerische Staatsoper – Montag ist Operntag

Wird in der Bayerischen Staatsoper eine Oper aufgeführt wird, sieht man am Eingang immer einige Personen mit einem Schild “Karte gesucht” in der Hand vor der Eingangstür stehen.

Die Qualität der Inszenierungen und das opernbegeisterte Publikum der Stadt sowie die stets zahlreichen Touristen Münchens sorgen dafür, dass es relativ schwer ist, kurzfristig Karten für eine Opernaufführung zu bekommen.

Im Corona-Zeiten bietet die Bayerische Staatsoper jeden Montag Abend um 20.15 Uhr ein “Montagsstück” an. Kostenlos. Im Wechsel, Oper, Operette, Konzert und Ballett.

Dabei handelt es sich um Aufführungen, die vor dem Ausbruch der Pandemie dokumentiert wurden oder um Inszenierung, die den Hygiene-Maßnahmen folgend, mit einer kleinen Besetzung auskommen müssen.

Schön ist die Welt (Franz Lehár)

Da kommt die Operette “Schön ist die Welt” von Franz Lehár schon mit einem Erzähler, der zudem zwei Gesangsrollen übernimmt, vier Sängern und drei Chormitgliedern aus, die ironisch-witzig die Operette im Schnelldurchgang erzählen.

Zu dieser Operette gibt es sogar eine Opern-Soundmaschine, aus der Sie wahlweise Gemurmel, Husten, das lästige Auspacken eines Bonbons des Zuschauers hinter Ihnen, Pausenklingel etc. abrufen könnten, wenn Sie nicht froh wären, dass Sie auf all das ausnahmsweise verzichten können. 

Ab dem darauffolgenden Mittwoch steht das jeweilige Montagsstück als Video-On-Demand zur Verfügung. Ein 24-Stunden-Ticket, ebenfalls über Vimeo abrufbar, ist ab 4,90 Euro erhältlich.

Ist man bei VIMEO registriert und dort Zahlungsdaten hinterlegt, ist man auch hier mit zwei Klicks dabei. Ein gut funktionierender, schneller Prozess.

Oder Vier letzte Lieder (Richard Strass) … und vieles mehr

Siehe auch
1503501320265

Die Bayerische Staatsoper bietet sehr gute Opernqualität, oft mit den aktuellen Stars der Opernbühne und so konservativ, wie man es rund um die Maximilianstrasse mag.

All das kann man zu einem Preis daheim erleben, mit dem man in normalen Zeiten ein Programmheft erwirbt. Einfach mal ausprobieren. Ein solches Angebot wird es nach der Pandemie vielleicht nicht mehr geben.

Metropolitan Opera – ein weiterer Superlativ

Das Debüt an der Metropolitan Opera (Met) steht stolz im Lebenslauf jedes Sängers oder Dirigenten. Jeder Opernliebhaber möchte gerne zumindest einmal live im Gebäude des New York Lincoln Centers Platz nehmen und die Lobmeyr-Lüster in die Höhe gleiten sehen, bevor sich der Vorhang für eine Operninszenierung an der berühmten Metropolitan Opera öffnet.

Corona hat diesem Opernhaus, das ausschließlich privat finanziert wird, einen heftigen Schlag versetzt.

Bereits sehr viel früher als andere Opernhäuser hatte die Met allerdings in umfangreiche Produktionstechnik für Aufzeichnungen von Opernaufführungen investiert und 2006 ihre Oper Live in HD Serie gestartet, mit der Opernaufführungen der Met weltweit in Kinosälen zu erleben waren. Sie kennen die Met Oper vielleicht schon aus Ihrem Kino vor Ort.

Aktuell bietet die MET ein tägliches Live-Streaming, das für die Mehrzahl der Leser von GloriousMe aufgrund der Zeitverschiebung erst spät in der Nacht beginnt

Alles was das Opernherz begehrt

Jederzeit nutzbar ist die riesige Bibliothek von über 200 Opern (135 davon digital, der Rest analog) auf die man über Video on Demand Zugriff erhalten kann.

In der Bibliothek kann man die Oper der Wahl nach verschiedenen Selektionskriterien aussuchen: Schlichtweg alphabetisch nach dem Namen der Oper, dem Komponisten oder den Sängerinnen oder Sängern der jeweiligen Aufführung.

Voraussetzung ist eine einmalige Registrierung bei der Met mit Adressdaten. Im Vergleich zu manch anderen Opernhäuser, bei denen wir einen Zugang beantragt haben, auf den wir bis heute warten, funktioniert der Anmeldeprozess hier reibungslos.

Der Kauf der Opernvideos erfolgt jeweils über einen Einmalzahlung via Kreditkarte. 

Champagner aus dem Glas statt Plastikbecher

Unser letzter Kauf bei der Met war die Händel Oper Agrippina in einer aktuellen Aufführung vom 29. Februar 2020 in sehr guter Bild- und Tonqualität mit dezenten englischen Untertiteln und hervorragenden Sängern zum Preis von US Dollar 4.99.

Für jeden Händel Fan ein phantastisches Vergnügen, über 3 Stunden und 25 min mit dem Laptop auf der Coach, mit dem iPad auf dem Rückzugsortsessel oder festlich gekleidet im heimischen Wohnzimmer den Intrigen von Neros Mutter zu folgen, die alles tut, um ihren Sohn auf dem Thron in Rom zu installieren.

Den Champagner kann man dabei aus seinem Lieblingsglas trinken und bekommt ihn nicht, wie bei der Met nach September 11th üblich, im Plastikbecher an der Bar kredenzt.

Support your local

Die Händel Oper Agrippina war für uns auch ein Wiedersehen mit der Sängerin Braenda Rae in der Rolle der Poppea. Eine Sängerin, die wir live auf der Bühne der Oper Frankfurt kennen und schätzen.

Die Unterstützung des jeweiligen Opernhauses, das Sie in Nicht-Pandemie-Zeiten lieben und besuchen, ist gerade in diesen Zeiten so wichtig wie nie.

Aber es wäre zu schade, die vorab genannten Angebote der Opernhäuser nicht zusätzlich zu nutzen für einen Einstieg in die Welt der Oper oder um die Zeit zu überbrücken, bis ein persönliches Opernerlebnis wieder möglich ist.

Die Online-Zugriffszahlen und Opernabrufe freuen alle Beteiligten, die zu der jeweiligen Produktion beigetragen haben. Jeder Click ist Applaus für die Oper.

Einige der Online-Opern-Angebote sind so hervorragend, dass wir hoffen, sie werden auch nach der Pandemie nicht ganz verschwinden.

#Werbung #UnabhängigeGMEmpfehlung #BecauseWeLoveIt

 

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben