Sie lesen
INFLUENCE & INDULGE AROMATHERAPEUTIC BODYOILS

INFLUENCE & INDULGE AROMATHERAPEUTIC BODYOILS

Die Belohnung im Badezimmerschrank

Es lohnt sich, die Pandemie-Routinen, die wir uns alle angewöhnt haben, durch eine kleine Wohlfühl-Routine zu ergänzen. Sie hilft der Winterhaut, aber auch dem Gemüt: Sunshine in a bottle.

Gerade jetzt

Körper und Geist haben es verdient, dass wir ihnen etwas Gutes gönnen. Gerade jetzt. Denn auch die größten Optimisten können aktuell etwas Aufmunterung gebrauchen. 

Körper und Geist sind untrennbar miteinander verbunden. Daher ist ein gutes Körperöl und einige Minuten im Badezimmer alles, was Sie dafür benötigen.

Da im Moment keine professionelle Massagen möglich und Wellness-Oasen geschlossen sind, hilft es, sich an die Glücksmomente der letzten Massage zu erinnern. Waren nicht schon die Auswahl des Öls und die ersten Striche über den Körper wohltuend? 

Im Ayurveda, dessen oberstes Ziel die Prävention und die Einheit eines gesunden Körpers und eines glücklichen Geistes ist, gehört die Selbstmassage mit Öl am Morgen und/oder Abend zu den wichtigen und einfachsten täglichen Routinen, die jeder leicht umsetzen kann.

Team Early-Bird?

Sie haben im Morgengrauen den Computer angeschaltet, um Ihre Sporteinheit zu machen, Sie haben Schnee geschippt oder die Yogamatte ausgerollt, um die noch nicht am Himmel stehende Sonne zu begrüßen.

Vielleicht sind Sie aber einfach nur schnell aufgestanden, mit der To-do-Liste im Kopf und wollten so schnell wie möglich unter die Dusche eilen, um danach sofort die wichtigsten Themen anzugehen.

Stop

Legen Sie für ein paar Minuten einen Stop im gewohnten Rhythmus ein. Denn jede Aufgabe lässt sich mit Energie und einem wachen, frohen Sinn sehr viel schneller und einfacher erledigen.

Lassen Sie den sportlichen Taten des Morgens noch eine weitere gute Tat für Ihre Haut und Ihre Seele folgen oder nehmen Sie sich wenigstens jetzt etwas Zeit für sich und gönnen Sie sich eine Selbstmassage.

Wenn es ganz schnell gehen muss und Sie nach der Dusche nicht in Ihre beste Kleidung schlüpfen müssen, tragen Sie das Körperöl nach der Dusche, lassen es etwas einwirken, während Sie sich “bildschirmfertig” machen oder “ready to go” werden.

Alternativ können Sie das Körperöl auch vor dem Duschen auftragen. Idealerweise, beschäftigen sich dann etwa 10-15 Minuten mit anderen Themen und nehmen dann eine warme Dusche oder ein warmes Bad (wie meine englische Ex-Kollegin es jeden Tag tut, mit der Begründung, es wäre eine typisch britische Gewohnheit).

Kreise und Geraden

Einfacher geht es nicht: Sie brauchen keine professionelle Massage-Ausbildung dafür. Sie streifen das Öl mit Ihrer Hand ganz einfach entlang der Muskeln und lassen Ihre Hand kreisförmig über die Gelenke kreisen.

Bei Körperteilen, die Sie intensiv trainieren, wie beispielsweise Arme und Beine, können die Bewegungen kraftvoller sein, sensiblere Körperteile wie das Gesicht und das Dekolleté, wenn Sie mögen, mit einigen wenigen Tropfen auch die Kopfhaut, massieren Sie entsprechend sanft. 

Sunshine in a bottle

Der Duft von Orangen und Zitronen wird stimmungsaufhellend empfunden. Wenn Sie daher das Körperöl Influence verwenden, wird Ihnen schon beim Öffnen ein dezenter aber erfrischender Duft der ätherischen Öle von Orangen, Limonen, Zitronengrass, Thymian und Zypresse gut tun.

Massieren Sie die Muskeln Ihrer Arme und Beine mit Influence und regen Sie damit die Durchblutung und Vitalisierung Ihres Körpers an.

Gerade in den Wintermonaten, wenn die Haut des Körpers keine Möglichkeit hat, die Sonne zu genießen, fühlt sich das Öl für den Körper und den Kopf wie ein kleines Sonnenbad an. Völlig ohne UV-Strahlen, dafür mit zusätzlicher Feuchtigkeit für die Haut. 

Der ideale Start in den restlichen Tage.

Sie werden diese Wohltat für Körper und Seele genießen und sich nach dieser Erfahrung schon auf den Moment freuen, in dem Ihr Badezimmer das nächste Mal zu einer kleinen Oase der Aromatherapie wird.

Habe genug

Die Dunkelheit bricht im Winter sehr früh herein. Der ein oder andere läuft jetzt noch zu Hochform auf dem Peleton auf. Die meisten haben einfach nur genug von einem anstrengenden Tag und freuen sich auf eine warme Dusche oder ein warmes Bad.

Team vorher / Team nacher

Auch hier gibt es wieder die Alternative: Einölen vor oder nach der Dusche oder dem Bad. Probieren Sie es aus, was Ihnen besser zusagt. Auch im Team GloriousMe gibt es zwei Fraktionen.

Im Ayurveda wird die Selbstmassage vor dem Bad oder der Dusche empfohlen. Damit wird der Effekt des Öls auf die Gelenke und ein gewisser Detox-Effekt verbunden.

Wir finden aber auch den Effekt, das Öl nach dem Bad oder der Dusche aufzutragen, sehr angenehm. Am Abend zuhause kann man die Lieblingskleidung für einen gemütlichen Abend schlüpfen und selbst wenn ein Kleinstölrest noch vorhanden gewesen sein sollte, lässt sich dieser leicht beim Waschen entfernen.

Für den Abend empfehlen wir, das Körperöl Indulge  aufzutragen, das die Essenzen von Lavendel, Rosmarin und Kamille enthält. Alle drei fördern Entspannung und Ausgeglichenheit.

Das Öl macht Ihr Haut seidenweich und angenehm geschmeidig, der Duft lässt Sie leichter entspannen, so dass den restlichen Abend mit etwas mehr Ruhe und Ausgeglichenheit genießen können.

Was immer Sie am Abend noch vorhaben, ein gutes Buch, ein längeres Telefonat, vielleicht eine Oper via Video on Demand oder ein gemütliches Abendessen zuhause. Ohne Ruhe lässt sich kaum etwas genießen.

Shortcut

Auch wenn Sie einfach nur in den Schlaf finden wollen, wird das Lavendelöl von Indulge ein guter Begleiter in einen wohltuenden Schlaf sein. Wenn es ganz schnell gehen soll, dann massieren Sie lediglich Ihre Fußsohlen mit dem wohltuenden Öl ein. Zwei Minuten sollten nicht zu viel sein für einen wohltuenden Schlaf über einige Stunden hinweg.

Selbstliebe

Die jahrtausendealte Lehre des Ayurveda hält die Selbstliebe für ein sehr wichtige Voraussetzung für die Gesundheit und die damit verbundene Kraft und Energie einer positiven Ausstrahlung, die allen anderen zu Gute kommt, der Familie, den Freunden, den Kollegen, den Nachbarn.

Wer immer in dieser Zeit der Pandemie möglicherweise besondere Unterstützung von Ihnen gut gebrauchen kann.

Sich selbst zu lieben, den eigenen Körper zu schätzen und ihm etwas Gutes zu tun, ist daher das Gegenteil von Egoismus. Verwöhnen Sie sich daher selbst mit einer Massage.

Siehe auch
1584983407466

Probieren, Verschenken, Verwöhnen

Meist beginnt man mit der kleinen Flaschengröße, die man auch wunderbar verschenken kann. Sie kennen sicherlich einen Freund, von dem Sie glauben, er oder sie könnte zusätzliche Wohlfühlmoment gut brauchen.

Sobald man die aromatherapeutischen Körperöle Influence oder Indulge kennen- und schätzen gelernt hat, bevorzugt man bei der nächsten Bestellung zur Spa-Flasche, die im Privathaushalt viele Monate langt.  Die Körperöle kann man auch als Badezusatz verwenden oder vor dem Gang in die Sauna auftragen.

Bei einer guten Massage darf man zu Beginn ein Lieblingsöl wählen und schon die erste Berührung und der dezente Duft des Öles machen glücklich. Nutzen Sie diesen Effekt zuhause. 

Beide Körperöle, Influence und Indulge, die Hightech mit fernöstlicher Philosophie verbinden, so dass Sie selbst nicht erst unterschiedliche Ölkomponenten mischen müssen, wozu kaum jemand Zeit und Muße hat, gibt es im GloriousMe Shop.

Für alle Rationalisten

Nicht jeder ist asiatischer Weisheit und Ayurveda gegenüber aufgeschlossen. Bisweilen sperrt sich der kopfbetonte Rationalist ein wenig, die Zusammenhänge anzuerkennen und sich auf etwas einzulassen, das man als zu esoterisch empfindet und möglicherweise als zu wenig rational begründbar ansieht.

Vielleicht erreichen wir Ihr Herz, wenn schon nicht Ihren Kopf, mit einem Beispiel, das jeder kennt: Eine warme Hühnerbrühe, die wir als Kind bekommen hatten, wenn eine Erkältung im Anmarsch war. Die meisten schütteln an dieser Stelle den Kopf und ein erinnerndes Lächeln huscht über ihr Gesicht.

Auch hier gibt es keine wissenschaftlich anerkannte Studie für den Wohlfühleffekt der warmen Hühnersuppe, nur eine kleine Studie aus Chicago, die jedoch aufgrund der geringen Fallzahl den Anforderungen an eine Evidenz-basierte Studiengröße nicht gerecht wird.

Sie kommt zu dem Schluss, das wohl die Tatsache, dass sich jemand um einen gekümmert hat und sich die Mühe gemacht hat, eine Hühnerbrühe für uns zu kochen, schon positive Effekte hat.

Also überlassen wir aktuell Studiengrößen und Wirksamkeit den Pharmakologen und Prüfinstanzen für Vakzine, dort sind sie eminent und imminent wichtig und glauben wir bei der Ölmassage daran, dass es sich lohnt, etwas Gutes für den eigenen Körper zu tun. Besser noch, probieren Sie es aus.

#Werbung #BecauseWeLoveIt

Fotografien: Achim Reissner © Siever_S GmbH Frankfurt am Main

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben