Sie lesen
MUSKELKATER

MUSKELKATER

Muskelkater vom Sport zeigt uns, dass wir bestimmte Muskeln schon lange nicht mehr bewegt haben

No Pain. No Gain?

 

Wer kennt ihn nicht? Muskelkater. Jede Treppenstufe wird zur Qual und es zieht, sobald man vom Stuhl aufsteht. Bisweilen spürt man sogar beim normalen Gehen scheinbar jeden Muskel.

 

Ein gutes Zeichen, wenn es dabei bleibt und der Schmerz am dritten Tag schon wieder nachlässt oder man keinen ganz spezifisch lokalisierbaren Schmerz spürt, beziehungsweise es nicht zu starken Schwellungen kommt, die von einer ernsthaften Sportverletzung herrühren können.

Die Mediziner der renommierten Johns Hopkins University sehen in einem normalen Muskelkater ein positives Zeichen. Gemeint ist damit nicht eine völlige Überanstrengung des Körpers durch exzessives Training.

Die Muskeln, Sehnen, Bänder, Knorpel und Knochen des Körpers sind lebendige Strukturen, die sich bei entsprechender Belastung anpassen. Durch die sportliche Betätigung werden beispielsweise an bestimmten Stellen des Körpers die benötigte Muskel- oder Knochenmasse aufgebaut.

Das braucht jedoch Zeit. Überfordert man Muskeln und Sehnen durch zu rasche und zu intensive Bewegungen, reagieren sie mit einem „Muskelkater“.

Die Schmerzen des Muskelkaters zeigen daher, dass es gelungen ist, den Körper einer Belastung zu unterziehen, an die er sich nicht schon lange gewöhnt hat: No gain, no pain. Vielleicht hat man auch nur wesentlich engagierter als sonst trainiert.

Auch Müdigkeit nach einer Trainingseinheit ist ein gutes Zeichen, solange sie mit einer gewissen Euphorie verbunden ist. Der Umkehrschluss ist jedoch nicht zulässig – nur weil man keinen Muskelkater verspürt, bedeutet das nicht, dass die Trainingseinheit nicht effektiv war.

Siehe auch
Die Ingwerwurzel hat viele Heilkräfte

Auf die Frage, ob man mit Muskelkater Sport betreiben soll, haben die Mediziner von Johns Hopkins auch eine einfache Antwort: Sie können alles das tun, was Ihnen nicht weh tut. Wenn Sie also starken Muskelkater in den Oberschenkeln verspüren, greifen Sie einfach zu den Hanteln und legen Sie mehr Gewicht auf das Training der Armmuskulatur.

Freuen Sie sich, dass es Ihnen gelungen ist, sonst eher ungeübte Muskeln-, Sehnen-, Knochen- und Knorpelpartien zu aktivieren. Und gönnen Sie Ihre Muskeln nach dem Training ein wohltuendes Körperöl. SIEVER_S intact wurde speziell für die Anwendung nach anstrengender Bewegung entwickelt und helfen dem Körper zu regenerieren.

Probieren Sie es aus und Sie werden nach einer Weile das Körperöl, in dem sich die ätherischen Öle von Orange, Thymian und Wintergrün befinden, nicht mehr missen möchten. Daher ist neben der großzügigen Spa-Packung auch ein Reiseformat erhältlich.

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben