Sie lesen
DIE NEUE SEHNSUCHT NACH VINTAGE

DIE NEUE SEHNSUCHT NACH VINTAGE

Alt wird immer mehr geliebt

Vintage klingt gut und ist es oft auch

Hier spielt die Natur die erste Geige

Bei Wein und Champagner ist es noch relativ einfach: Die reifen Trauben in den Weinbergen werden im Herbst geerntet. Mit Ausnahme des Eisweines, der kräftigen Frost benötigt und bis Ende Februar geerntet werden kann. 

Die Ernte eines Jahrganges wird bei Wein und Champagner als Jahrgangswein beziehungsweise Vintage Champagner bezeichnet. Wobei je nach Region und bisweilen je nach Lage, die Vorschriften unterschiedlich streng sind. 

Das Minimum liegt bei 85 Prozent der Trauben eines Jahrgangs, kann aber auch strikt mit 100 Prozent eines Jahrgangs definiert werden.

Das Wort Vintage stammt vom französischen Begriff Vendange (Weinernte), abgeleitet vom lateinischen Vinum (Wein) und demere (entfernen). 

Vintage Champagner macht Sammlern Freude

Relativ neu sind die Rekordpreise, die man für Vintage Champagner erzielen kann. Die renommiertesten Jahrgangschampagner haben laut dem Champagner Index von LIV|EX, einem Markplatz für Weinhandel, in den ersten 11 Monaten des zu Ende gehenden Jahres 2021 im Schnitt 33,7 Prozent an Wert gewonnen.

Salon 2002, der Vintage Champagner von Salon, einem relativ kleinen Champagnerhaus mit einer großen Tradition an Jahrgangschampagnern, war unter Sammlern, Investoren und möglicherweise auch Genießern mit einem Preis von Englischen Pfund 10.000 für eine Kiste von 12 Flaschen der begehrteste Jahrgangschampagner mit der höchsten Wertsteigerung.

Das entlockt Bordeaux-Experten zwar nur ein mildes Lächeln, ist jedoch beachtlich für ein charmantes Getränk aus Weintrauben mit Perlage.

Selbstverständlich ist dies keine Investment-Empfehlung

Sie müssen nicht traurig sein, wenn es Ihnen nicht gelingt, kurz vor Silvester noch ein Kistchen davon zu ersteigern.

Jahrgangschampagner sind rar. Nicht in jedem Jahr wird die Qualität als so herausragend angesehen, dass man sich entschließt, daraus einen Vintage Champagner zu produzieren.

Im Vergleich zu einem normalen Champagner, der bereits nach der vorgeschriebenen Reifezeit von 36 Monaten verkauft werden kann und in der Regel aus einer Kombination (Assemblage) von Trauben unterschiedlicher Jahrgänge besteht, lagert Vintage Champagner im Schnitt 5-7 Jahre im Keller.

Charakter ist nicht jedermanns Geschmack

Im Jahrgangschampagner soll sich ein ganz spezifischer Charakter widerspiegeln, der neben dem spezifischen Boden (Terroir) und der Sorgfalt im Weinberg auch die jeweiligen Wetterverhältnisse des Jahres zum Ausdruck bringt.

Je spezifischer, je charaktervoller desto besser und wertvoller.

Ob jedoch der spezifische Ausdruck des Vintage Champagners Ihrem Geschmack entspricht, ist schwer vorauszusagen.

Die Erwartung an einen Jahrgangschampagner sind hoch — das Potential enttäuscht zu werden, ebenso.

Das liegt meist nicht am jeweiligen Champagner, sondern an unserem Gaumen, der den sehr  eigenen Charakter möglicherweise erst kennenlernen und vergleichen muss, um ihn zu schätzen. Da hilft nur eines: Mehr Champagner trinken.

 

One man’s trash is another man’s treasure

Pilgerten Insider früher zu ganz bestimmten Second Hand Boutiquen nach London oder Paris, hat Vintage Mode heute in vielen Online-Portalen einen eigenen Verkaufsplatz, mit steilen Wachstumsraten.

Gut so. Denn Fast Fashion hat wenig Vorteile.

Die Definition von Vintage ist hier jedoch weniger strikt: Das Kleidungsstück oder Accessoire stammt in jedem Fall nicht aus der neuesten Kollektion. Es kann gebraucht (schöner klingt natürlich pre-loved) oder ungetragen sein.

Da alles was teuer und rar ist gefälscht wird, haben einige Modemarken wie Gucci oder Valentino begonnen, für ihre Produkte eigene Marktplätze zu schaffen.

Valentino bietet beispielsweise ab dem kommenden Jahr Vintage Teile von Valentino in ausgewählten Flagship Stores an. Gucci hat eine eigene Onlineplattform für Gucci Vintage Kleidung und Vintage Accessoires entwickelt.

Das Kleidungsstück wird von hauseigenen Experten untersucht und nur dann weiterverkauft, wenn es tatsächlich authentisch ist.

Schnäppchen oder nicht ?

Es kommt darauf an. Eine Vintage Handtasche Jackie Square G aus den 70er Jahren kann bei Vault, dem Online Portal von Gucci für Vintage Modelle mehr kosten als das Modell aus aktueller Produktion.

Schnäppchen sind dennoch möglich. Einige unserer schönsten Abendhandtaschen haben wir bei Antiquitätenhändlern erstanden, zu einem Preis, für den man in der Oper gerade mal zwei Gläser Champagner erhält. Natürlich keinen Jahrgangschampagner.

Zugegeben, einige dieser Modelle sind politisch nicht mehr ganz korrekt. Dennoch scheint uns die Kreislaufwirtschaft sinnvoller als die edlen Teile auf einer Müllkippe landen zu lassen.

Zeitmesser aus einer anderen Zeit

Will man sich nicht in die Warteschlange einige Juweliere für begehrte neue Uhrenmodelle einreihen und Monate oder Jahre auf die neue Uhr warten, kann man bei Online-Portalen eine Vintage Uhr finden, die das Handgelenk schneller schmückt.

Eine aktuelle McKinsey Studie zeigt das große Wachstum des Marktes für Uhren, die einen zweiten oder weiteren Besitzer suchen und schätzt den weltweiten Markt der Vintage Uhren im Jahr  2024 auf US Dollar 29 – 32 Milliarden.

Treiber der hohen Wachstumsraten ist auch hier die Digitalisierung, die Geschäftsmodelle wie Chronoext, Chrono24 oder Watchfinder&Co. möglich machen.

Aber auch das Image von Gegenständen, die nicht neu sind, sondern einen zweiten, dritten oder mehr Besitzer erfreuen, hat sich grundlegend geändert.

Watchfinder&Co. wurde 2018 von der in Genf ansäßigen Luxusgruppe Richemont übernommen, zu deren Uhrenmarken unter anderem Cartier, Piaget, Jaeger-LeCoultre und IWC gehören.

Siehe auch

Das Zauberwort, sollten Sie nun auf die Suche nach einer Vintage Uhr gehen, lautet: CPO – Certified Pre-Owned oder bisweilen auch schlicht „Papiere vorhanden“.

Aus alt wurde exklusiv

Was im Bereich von wertvollen Antiquitäten und Kunst schon immer galt, wurde früher in der Mode allenfalls als günstigere Einkaufsmöglichkeit gesehen.

Liest man heute in der Beschreibung von Modefotografien das Wort Vintage schwingt sofort ein Hauch von Exklusivität mit.

Das Wort Vintage klingt bereits wie eine kleine Schatzkammer, die man erst mal finden muss. Fashion-Fans, die schon stundenlang auf Vintage-Portalen gesucht haben, können ein Lied davon singen.

Die meist relativ unprofessionellen Bilder der Produkte, die Privatkäufer angefertigt haben, die ihre Mode oder Accessoires dort zum Kauf anbieten, wirken selten verführerisch und der Preisunterschied zum Neukauf ist nicht immer überzeugend groß.

Hier kann man den Kauf von Vintage mit einem Glas Champagner im kleinen Bistro an der Ecke feiern

Daher ist bisweilen die Suche in gut kuratierten Vintage-Läden oder auf Flohmärkten die bessere Alternative. Diese findet man nach wie vor in Paris aber oft auch in kleinen Städten beispielsweise in der Normandie oder Bretagne, deren Erkundung ein zusätzliches Vergnügen darstellt.

Der Wunsch nach Vintage Mode wird von einem immer stärker werdenden Bewusstsein für die Umwelt und die Endlichkeit natürlicher Ressourcen geprägt aber auch von einem ganz alten Wunsch: Anders zu sein und sich zu differenzieren.

Der Mix von Aktuellem und Alten macht es oft spannend und erzählt die interessantere Geschichte.

Blickt man dank der Financial Times in das Atelier des mit dem Pritzker-Preis ausgezeichneten Architekten Tadao Ando in Osaka, dessen Architektur wir seit vielen Jahren bewundern, sieht man dort (natürlich) viel modernen Beton aber eben auch eine rote Olivetti Lettera

Vintage Möbel, Schmuck und einige mehr – findet man übrigens schon seit vielen Jahren im Portal 1stdibs. Hier gerät man als Freund von Vintage ins Schwärmen: Möbel und Leuchten sind dort in der Regel sehr gut präsentiert. Hier macht die Suche und das Träumen Spaß.

Ein Vintage Jahr?

Ein Auto wird erst nach 30 Jahren zum Oldtimer. Ob Ihr vergangenes Jahr ein Vintage Jahr für Sie war, liegt ganz allein in Ihrer Betrachtungsweise.

Wir wünschen es Ihnen und erheben gerne ein Gläschen Champagner auf Ihr Wohl und den Wunsch, dass auch 2022 ein guter Jahrgang wird.

 

Modefotografie @ Achim Reissner | Stills und Collagen © GloriousMe

Dolce & Gabbana, Karl Lagerfeld, Claude Montana Vintage gesehen bei LILO | VINTAGE COLLECTION, ein Geheimtipp für Vintage Mode in Frankfurt am Main

Print Friendly, PDF & Email
Nach oben